Sie sind hier: Startseite » Unser Angebot » Osteopathie

Osteopathie

Osteopathie ist ein ganzheitliches Diagnose- und Behandlungskonzept, mit dem Ziel, die Autoregulation des Körpers anzuregen. Sie besteht aus der Parietalen Osteopathie (den Bewegungsapparat betreffend), der Viszeralen Osteopathie (die inneren Organen betreffend) und der Cranio-Sacralen Osteopathie (wozu die Knochen des Schädels und des Kreuzbeines, die Hirn- und Rückenmarkshäute, die Blutversorgung des Gehirns sowie die Gehirnflüssigkeit gehören). Alle drei Teilbereiche sind miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig.
Als optimale Voraussetzung für die Gesundheit, wird der Mensch in der Osteopathie ganzheitlich betrachtet, mit dem Ziel, ein Gleichgewicht in den oben aufgeführten Körpersystemen zu erreichen. Dazu wird zu Beginn eine genaue Anamnese erhoben, und es erfolgt eine gründliche körperliche Untersuchung, um in der Therapie auf mögliche Ursachen für die Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und anderen Symptome gezielt eingehen zu können.

Hier ein Beispiel: Sie leiden unter Rückenschmerzen

Im ersten Anamnesegespräch kommen ggf. schon Hinweise auf die Ursache Ihrer Rückenschmerzen zu tage. Auf jeden Fall folgt eine körperliche Untersuchung in allen oben genannten Bereichen. Die Rückenschmerzen und die dazugehörigen Bewegungseinschränkungen können z.B. bedingt durch Darmstörungen aufgrund einer sitzenden Schreibtischtätigkeit sein. Durch den gezielten Einsatz verschiedenster Behandlungstechniken werden nun Selbstheilungsprozesse aktiviert. Bei weiterem Abklärungsbedarf ist es ratsam, sich beim Hausarzt oder dem entsprechenden Facharzt vorzustellen.

Durch die Behandlung werden alle Möglichkeiten zur Selbstheilung angeregt. Deshalb besteht häufig eine Zeitspanne von 2-6 Wochen bis zum nächsten Termin. Der Körper soll genügend Zeit bekommen, um auf die Therapie zu reagieren.

Es werden gute Behandlungsergebnisse bei chronischen und akuten Schmerzen, z.B. des Rückens, Kopfes, Kiefers und der Gelenke der Extremitäten, bei Bewegungseinschränkungen, Verdauungsstörungen, Migräne, Menstruationsbeschwerden, und psychovegetativen Störungen erzielt.

Die Behandlungskosten einer ca. 45-60 minütigen Sitzung werden anteilig von vielen Krankenkassen übernommen. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.